Inhalt

Königlicher Schulunterricht im Steinmürli

Am 7. November erwartete das Steinmürli königlichen Besuch. Der Schwingerkönig vom 2016 Matthias Glarner gab sich die Ehre.

Von 09.00 bis 12.00 Uhr zeigte der amtierende Schwingerkönig den Klassen im Schulhaus, wie man seinen Gegner auf den Rücken legt. Dafür standen dem Leistungssportler zwei Jungschwinger des Schwingklub Glatt- und Limmattal zur Verfügung, welche den Schülerinnen und Schülern den Schwingsport näher brachten. Als weiteres Highlight konnten die Kinder- und Jugendlichen an einem Wettbewerb teilnehmen und Preise der Region Haslital gewinnen – dem Heimatort von Matthias Glarner. Organisiert wurde der Sportevent vom Schulpflegemitglied Jürg Hässig.

Warum gerade Schwingen?
Dieser traditionsreiche Sport soll und wird den Kindern des Schulhaus Steinmürlis vermitteln, wie Energie positiv genutzt werden kann. Schwingen steht für Bodenständigkeit, Kraft, Willensstärke, Zielorientiertheit und Ausdauer. So können die Schüler/innen nebst ihrem schulischen auch ihren sportlichen Horizont erweitern und wer weiss, vielleicht befindet sich ja schon einer der nächsten Schwingerkönige oder Schwingerköniginnen unter den Schülerinnen und Schülern.

Warum kommt der amtierende Schwingerkönig nach Dietikon und welchen Nutzen sieht er in diesem Unterricht?

«Mir liegt die Jugend sehr am Herzen und solche Anlässe sind immer auch Schnuppertage fürs Schwingen. Wenn dabei der eine oder andere Jugendliche anschliessend ein Schwingtraining besucht, war der Anlass bereits ein voller Erfolg.» Matthias Glarner

Copyright Fotos A. Scheiwiller
Matthias Glarner zusammen mit Jean-Pierre Balbiani, Schulvorsteher Matthias Glarner zusammen mit Jürg Hässig, Schulpfleger und Iso Kalchofner, Schulleiter

Zugehörige Objekte